Mobilität in der Stadt – das Wissen der Bürger nutzen

Die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler will die Mobilität, die Nutzung der vorhandenen Infrastruktur nicht nur für die Landesgartenschau wegweisend verbessern. Wir setzen uns für eine Beteiligung der in der Stadt lebenden und arbeitenden Menschen ein. Grundlage könnte eine Plattform z. B. buergerbeteiligung.de oder Befragung zum Mobilitätskonzept sein.

Klingt komplizierter als es ist. Sie sind unser Experte. Sie gehen zu Fuß, fahren mit Rad oder Auto die verschiedensten Strecken innerhalb des Stadtgebietes. Sie kennen ihre Routen und deren Probleme, sei es die Erreichbarkeit der Schule mit dem Fahrrad oder die allmorgendliche Parkplatzsuche im Umfeld des Arbeitsplatzes….

Ziel – Menschen und unterschiedliche Sichtweisen einbinden. Wir sollten uns nicht nur auf unseren und den Blickwinkel der Touristen fokussieren. Bürger, Touristen, Pendler und Schüler nutzen zu einem nicht unerheblichen Anteil unsere städtische Verkehrsinfrastruktur.

Ihr Part ist einfach – Sie teilen uns Ihre Erfahrungen mit, z. B.

  • Mit welchen Verkehrsstraßen sind Sie zufrieden? Wo können Sie sich welche Verbesserungen vorstellen?
  • Und nun bei den Radwegen – wo sind Sie zufrieden, wo sehen Sie Optimierungsbedarf? Wie könnte der aussehen?
  • Heikles Thema – ÖPNV. Öffentlicher Personen-Nahverkehr – Zufrieden? Oder wie und wo sehen Sie eine Verbesserung?
  • Sie als Pendler in dieser Stadt haben wieder eine andere Sichtweise. Was könnte aus Ihrer Sicht verbessert und optimiert werden?

Und die entscheidende Frage – Hand aufs Herz – was muss passieren, damit das Auto öfter zu Hause stehen bleibt oder ich sogar ganz darauf verzichten kann?

Es wäre wünschenswert, wenn der Rat / die Verwaltung die Möglichkeit eines Plattform-Einsatzes prüft, um das Wissen aller Verkehrsteilnehmer zu bündeln. Beispiele, wie das funktioniert gibt es einige.

Gedanken zum Radwegeplan

#lgs2022 #lgs2022bna #lgs2022schwarmintelligenz

 

Scroll Up