10 – Stadtentwicklung Bahnhofsquartier Bad Neuenahr

Die Stadtentwicklung Bahnhofsquartier Bad Neuenahr ist eine besondere städtebauliche Herausforderung im Zuge der Landesgartenschau 2022 für die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Zur Orientierung – östliche Grenze ist der noch vorhandene Bahnübergang, rsp. die westlich davon liegende Freifläche / Wiese, im Süden der Bahnhofsvorplatz und im Westen der Max-Maier-Park. Die Stadt wird nicht selbst bauen – man hat für ein Inklusions-Hotel auf einer Teilfläche des Max-Maier-Parks und die Freifläche östlich des Bahnhofsgebäudes einen Gestaltungs- und Investorenwettbewerb ausgeschrieben. Vereinfacht ausgedrückt können die Gewinner des Wettbewerbes die Flächen von der Stadt erwerben und das prämierte Projekt in eigener Verantwortung realisieren.  Die Hauptstraße wird nach Beendigung der Bauarbeiten stärker als bisher als Stadteingang wahrgenommen werden.

Info’s aus der LGS-Bewerbung

Eigentum:    Stadt

  • Defizit:
  • Funktion
  • baulicher Zustand
  • Gestaltung

Entwicklungsziel:

  • Tiefbautechnische Umgestaltung
  • Gestaltung Stadteingang
  • Gestaltung Bahnhofsvorplatz
  • Ausbau Hauptstr. Ost
  • Parken
  • ÖPNV
  • bauliche Entwicklung
  • Inklusionshotel

Nutzung LGS:

  • Infozentrum (evtl. Sitz der Gesellschaft)
  • Mobilitätsknotenpunkt

Finanzmittel –  im Haushalt eingeplant in der Zeit von 2018 – 2021 in TSD €

Die notwendigen Baumaßnahmen „Stadtentwicklung Bahnhofsquartier und Max-Maier-Park werden Finanzmittel in Höhe von ca. 250 T€ erfordern. Mit einer Zuweisung des Landes in Höhe von 175 T€ kann gerechnet werden.

Entwicklungsphasen

2018 Exposè

2021 Fertigstellung

 

icon-car.pngFullscreen-Logo
10 Stadtentwicklung Bahnhofsquartier

Karte wird geladen - bitte warten...

10 Stadtentwicklung Bahnhofsquartier 50.547353, 7.144015 Mehr Informationen über das Bahnhofsquartier Quelle: Foto Ahrtalwandern.de

Links / Quellen:

Quelle: Foto Ahrtalwandern.de

 

#lgsk110

 

 

 

Scroll Up