Ahrpromenade – Das Gutachten

Ein Leben unter Extrembedingungen. Stadtbäume haben es nicht einfach. Versiegelte und verdichtete Böden, Wassermangel, Pilzbefall, Hundeurin und die mechanischen Beschädigungen durch den Straßenverkehr. Trotzdem bilden sie eine grüne Lunge und erfüllen auch in hohem Alter eine Vielzahl von Funktionen.

In wenigen Tagen wird das Werk der Schweizer Gutachterin als Entscheidungsgrundlage und zur Versachlichung der Diskussion über den Fortbestand der Alleebäume sorgen.

Einiges über die Baumentwicklung, die Altersstruktur der bei uns lebenden Stadtbäume wird sicher dort zu lesen sein. Die Einteilungen richten sich nach Wachstum, Reife und Alter. In jeder Phase verändern sich die Ansprüche der Bäume und ihr Pflegeaufwand. Der Pflegeaufwand lässt sich in den Entwicklungsphasen einfach monetär darstellen

Die Jugendphase

Im Alter zwischen 5 – 10 Jahren erreichen die Bäume ihre Geschlechtsreife. Typisches Pflanzalter für unsere neuen Stadtbäume. Der Baum baut seine Wurzel und Krone aus, sucht Licht und versucht den ihm zur Verfügung stehenden Raum zu nutzen.

Pflegekosten – 162 € pro Jahr

Die Reifephase – der erwachsene Baum

Diese Lebensphase vom 10 – 55 Jahr ist vom starken Wachstum geprägt. Der Baum erreicht seine maximale Höhe. Erste Äste, die nicht genügend Licht bekommen gehen ab.

Pflegekosten – 45 € pro Jahr

Die Alterungsphase – Der Altbaum – Der Senior

Ab dem 55. Jahr nimmt das Wachstum der Krone und des Stamms zunehmend ab. Die Hauptaufgabe liegt darin, die schwer gewordenen Kronenteile zu erhalten und etwaige Schäden zu kompensieren. Die Stabilität kann nachlassen.

Ein Altbaumbestand ist nicht per se erneuerungsbedürftig.

Pflegekosten – 60 € pro Jahr

Die Jahreszahlen sind Anhaltswerte, die sich natürlich von Baumart zu Baumart unterscheiden und in Abhängigkeit der Lebensbedingungen stehen.

Das Gutachten wird zeigen, wie in den letzten Jahrzehnten das Baummanagement funktioniert hat,  ob für eine gesunde Mischung von Bäumen mit unterschiedlichen Entwicklungsständen gesorgt wurde, um großflächigen Veränderungen vorzubeugen.

Das Baumgutachten von Frau Dr. Julia Engel

Hier lesen Sie das komplette Gutachten

Mehr “Querbeet” zur Landesgartenschau 2022 wie immer bei Facebook

#lgs2022 #lgs2022bna #lgs2022ahrpromenade #savethethrees

Scroll Up