LaGa 2022 – Ein Instrument für Tourismus und Stadtentwicklung

Grafik Projekte

Eine pragmatische Betrachtung …

Objekte in der Kernzone Ahrweiler *

LaGa 2022 – Ein Instrument für Tourismus und Stadtentwicklung. Eine nachhaltig ausgelegte Gartenschau wird sich auf viele Jahre und Jahrzehnte extrem positiv auf den Städtebau und die Tourismusentwicklung der gastgebenden Stadt auswirken. Welche Effekte und Erfolgsfaktoren die Projekte der Landesgartenschau 2022 in Bad Neuenahr-Ahrweiler bieten werden hier durchleuchtet:

Städtebauliche Chancen

  • Veränderung des Stadtbildes durch Stadtentwicklung (Bahnhofsquartier)
  • Beseitigung von Pflegemängel und vernachlässigten Flächen (Bäume in Parks, Steigenberger, Ahrthermen, Ahrweiler Entrée)
  • Moderne und nachhaltige Gestaltung der Infrastruktur  – nicht nur von Grünflächen (Verbindung Rosengarten mit Kaiserin Auguste-Viktoria-Park)
  • Wohnflächen, neue Quartiere (Schützenstraße, Dahlienweg oder Pius-Wäldchen)
  • Schaffung und Weiterentwicklung von Rad- und „Wanderwegen“
  • Facelifting (Steigenberger, Ahrthermen, Ahrweiler Entrée)
  • Bündelung der Maßnahmen eines Jahrzehnt’s auf einen überschaubaren Zeitrahmen.

Touristische Entwicklung

  • Verbesserung der Nachfrage im Tages- und Übernachtungstourismus
  • Ausbau der Infrastruktur (Radwege, Entrée)
  • Verbesserung der Verkehrslösungen, z. B. B266, Parkmöglichkeiten, Hop on Hop off-Verkehr
  • Die Medienwirksamkeit unterstützt das Image- und Profilierungsmarketing der Stadt

Wirtschaftliche Effekte

  • Steigende Besucher- und Gästezahlen gehen mit zusätzlicher Beschäftigung und der Nachfrage nach Wohnraum einher
  • Die Stadt wirbt aktiv und attraktiv um neue Mitarbeiter
  • Investitionen beflügeln die regionale Wirtschaft – 70 – 80 % der Umsätze bleiben in der Region
  • Private Investitionen folgen den städtischen Investitionen
  • Stärkung des stationären Einzelhandels
  • Generierung hoher Fördermittel

Sozial kulturelles Umfeld

  • Identifikation der Bürger mit der Gartenschau durch Einbindung
  • Regionale Identität – Stärkung des „Wir“ Gefühls
  • Bindung zu Traditionen und Heimat
  • Verbesserung der Lebensqualität

Fazit: Die Gartenschau erfordert Mut, Mut zur Veränderung, Mut zu Visionen für eine Stadt des “Blühenden Leben’s”

 

 

 

Scroll Up