Die neue Bankenkrise?

Sitzmöbel für den öffentlichen Raum sind zwar grundsätzlich für alle Menschen gedacht. In einer Stadt mit einem hohen Durchschnittsalter, deren Altenquotient in den kommenden 10 Jahren um 20 % steigen soll, haben unbestritten die Älteren andere Ansprüche und Bedürfnisse als die jüngeren Generationen. Kommt sie nun? Die neue Bankenkrise?

Damit auch unsere Senioren während und nach der Landesgartenschau in den Genuss der geplanten Erholungsmöglichkeiten kommen, ohne auf Komfort verzichten zu müssen, sollten diese seniorengerecht ausgestattet sein, aber gleichzeitig die Möglichkeit geben, ohne Einschränkungen am öffentlichen Leben teilzunehmen.

Heutzutage wird eine optimale Sitzhöhe von 48 bis 50 Zentimetern empfohlen, damit auch mobil eingeschränkten Menschen das Aufstehen erleichtert wird. Auch Armlehnen sind eine Hilfe zum Setzen und Aufstehen. Denkste – auf den Rat „Gerne können Sie sich zurücklehnen“ sollte man bei diesen Bänken wohl nicht warten. Sitzmöbel ohne Rückenlehne sind nicht oder nur bedingt altersgerecht.

Nun sind Sie, und Ihr Allerwertester gefragt, dieses Thema endlich auszusitzen. Jeder Bürger / jede Bürgerin kann sich mit seinem Anliegen und seiner Meinung an die LGS wenden – hierfür wurde die Mailadresse hallo@landesgartenschau-bnaw.de eingerichtet.

Aktuell sind vier Bänke entlang der Promenade und drei weitere im Bereich des Sportparks vorgesehen. Lt. LGS wird in allen anderen Bereichen die Bank “Zukunft Bad Neuenahr” verwendet.

Die neue Bankenkrise? Bitte nicht!

Mehr Informationen lesen und Hintergründe erfahren – https://bit.ly/3ixMcdx

#lgs2022 #lgs2022bna #lgs2022sitzenbleiben #lgs2022derkoedermussdemfischschmeckenundnichtdemangler

Foto: https://zeitreise.hotel-central-lentz.de/

Mehr zu diesen Thema – Pressetext der Landesgartenschau

Scroll Up